Wir sind kleine, überschaubare und selbständig arbeitende Gruppen, die dadurch rasch und unbürokratisch helfen können.

Wir finanzieren uns aus Spendengeldern. Sämtliche Arbeiten werden ehrenamtlich geleistet, dadurch kommen die Spenden ausschließlich den Hilfebedürftigen zugute.

 
Gründungsgedanken

Wer sind die Vinzenzgemeinschaften? (VG) 

Die Vinzenzgemeinschaften sind Vereine, die sich in einer Pfarre/ einem Stadtteil der Not der Mitmenschen annehmen.

 

Schwerpunkte der Arbeit sind die Einsamenbetreuung und seelische und materielle Hilfen im Einzelfall.

 

Dabei arbeiten sie mit der Pfarre, der Gemeinde und den bestehenden Einrichtungen zusammen und schließen auch Lücken im sozialen Netz.

 

Die MitarbeiterInnen arbeiten ehrenamtlich und vertreten ein christlich, soziales Weltbild.

 

In unserem Bundesland gibt es zur Zeit 61 Vinzenzgemeinschaften. Diese haben einen Dachverband, den „Zentralrat“, der die Gemeinschaften in ihrer Arbeit koordiniert und auch finanziell unterstützt.

 

Vorteile der Gründung einer Vinzenzgemeinschaft

Zugehörigkeit zur größten ehrenamtlichen Laienorganisation der Welt und damit Einbindung in eine starke, weltweit anerkannte Gemeinschaft 

  • Sinnvolle, sinnstiftende ehrenamtliche Freizeitbeschäftigung

  • Mitgestaltung bei der Entwicklung des Vereines

  • Verwaltung von Budgetmitteln

  • Zugang zu Schulungen, Weiterbildungen und Tagungen

  • Absicherung (Haftpflicht)

  • Finanzielle Mittelaufbringung: Durch den Bekanntheitsgrad der Vinzenzgemeinschaften wird die Finanzmittelaufbringung erleichtert. Der Zentralrat unterstützt außerdem jährlich die Arbeit der einzelnen VG mit namhaften Spenden.

  • Hilfen durch Zentralrat (Dachverband) bei Gründung

Gründen Sie daher mit Gleichgesinnten eine Vinzenzgemeinschaft! 
 

  1.  Finden
     - von zwei bis drei Personen, die in der Gemeinde bereits jetzt im Sozialbereich ehrenamtlich tätig sind und ihre Arbeit                verbessern und erleichtern wollen

    oder

 

      - eine Gemeinschaft/einen Verein, die/ der sich zu einer Vinzenzgemeinschaft umgründen will

 2.  Kontaktaufnahme mit dem Zentralratspräsidenten und Terminvereinbarung zu einem Treffen bei dem offene Fragen besprochen       werden können

 3.  Kontaktaufnahme mit Ortsseelsorger und SozialreferentIn des Ortes zur Frage der Mitarbeit

 4.  Erweiterung des Interessentenkreises auf acht bis zehn Personen und Gründungsgespräch

 5.  Gründung der Vinzenzgemeinschaft

 

Kontakt und weitere Infos: Dr. Gerd Novak, 06643380415, gerd.novak@chello.at 
„Armendienst ist Gottesdienst“ (Vinzenz von Paul)

Copyright 2017 vinzenzgemeinschaft-steiermark.at. Alle Rechte vorbehalten.